Zu Fuß vom Erzgebirge in die Sächsische Schweiz

Hallo Leute,

letztes Jahr bin ich 400 Kilometer vom Vogelsberg ins Erzgebirge gewandert und bin euch noch eine Fortsetzung schuldig, denn ich wollte eigentlich in die Sächsische Schweiz laufen. Die Wanderung habe ich in Olbernhau im Erzgebirge unterbrochen und nun dieses Jahr vollendet, nachdem ich der spanischen Höhlenquarantäne entflohen bin.

Gleich zu Anfang bin ich per Anhalter wieder nach Olbernhau gefahren, was in Coronazeiten durchaus keine Selbstverständlichkeit ist. Ich habe schon damit gerechnet, dass mich keiner mitnimmt aus Angst vor dem Virus. Ich muß jedoch sagen, dass das trampen mindestens genauso gut geklappt hat wie vor Corona. Wahrscheinlich sind Leute, die Tramper mitnehmen generell nicht so ängstlich und schrecken auch vor der Coronagefahr nicht zurück.

Ich hatte auch immer meine Maske dabei und ein Pärchen, dass mich von Berlin bis in die Nähe von Chemniz mitgenommen hatte, schenkte mir noch ein Desinfektionsspray. Ich war also bestens gewappnet.

Das folgende Video ist wieder eines von mehreren in einer Playlist, die ein paar Eindrücke während der Wanderung enthalten.

Viel Spaß beim Anschauen.

Hat Dir dieser Beitrag gefallen? Falls ja, würde ich mich total freuen wenn du mir einen like gibst. Und abonniere noch fix meinen Youtube Channel und meine Facebookseite.
Es ist alles kostenlos und Du verpasst keinen Beitrag und kein Video mehr 🙂

Ich freue mich über jedes Feedback 🙂

Lebe grün und frei,
Der Wildgruenwanderer 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.