Die Häntzschelstiege – Ein Klettersteig der besonderen Art

Hallo Leute,

Heute möchte ich euch mal einen alten Bekannten von mir vorstellen:

Die Häntzschelstiege.

Das ist ein alter Klettersteig, der 2002 restauriert wurde und mittlerweile eine ganz beträchtliche Bekanntheit erlangt hat. Er wurde nach Rudi Häntzschel benannt, der die Originalstiege in den 60’er Jahren unerlaubt teilweise aus Schrottplatzteilen gebaut hat.

Die Felsspalte hatte ich einmal mit 6 Jahren durch  Zufall  entdeckt,  da ich in dem alter schon in jede Felsspalte kriechen  musste um mich zu überzeugen, dass da auch wirklich nichts drin  ist. Da war es natürlich ein prägendes Erlebnis, in einer Felsspalte Eisenklammern und Leitern vorzufinden – quasi der Eingang zur Wunderwelt. 

Viel Spaß mit dem Video 🙂

Hat Dir dieser Beitrag gefallen? Falls ja, würde ich mich total freuen wenn du mir einen like gibst. Und abonniere noch fix meinen Youtube Channel und meine Facebookseite.
Es ist alles kostenlos und Du verpasst keinen Beitrag und kein Video mehr 🙂

Ich freue mich über jedes Feedback 🙂

Lebe grün und frei,
Der Wildgruenwanderer 🙂

2 Gedanken zu „Die Häntzschelstiege – Ein Klettersteig der besonderen Art“

    1. Hallo,

      ich empfehle in dem Video ausdrücklich ein Klettersteigset zu benutzen. Ich für meinen Teil gehe die Stiege schon seit meiner Kindheit ohne Klettersteigset, welches es früher auch noch nicht wirklich gab. Es ist wie mit allen gefährlichen Dingen, man muß lernen damit umzugehen und sich nicht selbst zu überschätzen. Die innere Sicherheit ist manchmal 10 mal mehr wert, als eine trügerische Sicherheit von außen. Leute, die dazu neigen sich selbst zu überschätzen und jeden Scheiß aus dem Internet nachmachen sind in der Regel auch nicht durch Videos mit Klettersteigsets oder sonstigen Warnhinweisen davon abzuhalten sich ins Unglück zu stürzen. Alle anderen benutzen für gewöhnlich ihren gesunden Menschenverstandt. Das ist natürlich meine Meinung und du darfst gerne eine andere haben :).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.