Zu Fuß von Bologna über die Apenninen nach Arezzo

Hallo Leute,

Wir haben es mal wieder geschafft. Die nächste Etappe der Wanderung ist beendet, die Apenninen überquert und wir gönnen uns wieder ein paar Ruhetage in Arezzo. Für meine Tochter war das ihre erste größere Gebirgsüberquerung und sie hat sie tadellos gemeistert.

Insgesamt sind wir etwas über 200 Km durchs Gebirge gelaufen, haben meistens im Zelt  übernachtet und manchmal auch in offenen Berghütten oder für Zerodays in kleinen Bergdörfern.

Wir haben tagelang den Brunftrufen von Hirschen zugehört, die sich anhören, als wären Tiger oder Löwen im Wald unterwegs. Einmal wollte eine Hirschkuh vor uns fliehen und hat sich in einem Drahtzaun verhangen. Sie hat bestimmt  20 Sekunden damit gekämpft und sich halb überschlagen bis sie Reißaus nehmen konnte. Armes Vieh.

Insgesamt sind die Apenninen ein schönes mittelhohes bis hohes Gebirge mit vielem Brombeergestrüpp, Esskastanien, Buchen und viel Wasser.

Das Video zeigt ein paar Eindrücke davon.

Viel Spaß beim Anschauen 🙂

Hat Dir dieser Beitrag gefallen? Falls ja, würde ich mich total freuen wenn du mir einen like gibst. Und abonniere noch fix meinen Youtube Channel und meine Facebookseite.
Es ist alles kostenlos und Du verpasst keinen Beitrag und kein Video mehr 🙂

Ich freue mich über jedes Feedback 🙂

Lebe grün und frei,
Der Wildgruenwanderer 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.