Unterschlupf in Besancon, Frankreich

So, für heute ist erstmal in der französischen Stadt Besancon Schluß. Es war heute bisher das regnerischste und mieseste Wetter zum trampen, dass ich hatte. Ich muß dringend weiter nach Süden! Heute musste ich mich trotz Regen das erste mal mit Pappschildern an die Autobahnauffahrt stellen. Eine harte Erfahrung. Kalt und nass. Aber es gehört auch irgendwie dazu und ich war umso glücklicher als sonst als mich dann jemand mitnahm. Mitunter auch ein Franzose, der in deutschland mit 20 Kilo Hasch erwischt wurde und dort in den Knast wanderte. Er spendierte mir sogar noch 10 Euro als er mich auf einem Rastplatz abgesetzt hatte. Ich hoffe es war kein Drogengeld :D. Naja und wenn doch, dann fließt es jetzt wenigstens einem guten Zweck zu 😉

Morgen komme ich bestimmt weiter als heute bei bessere Wetter 🙂

Hat Dir dieser Beitrag gefallen? Falls ja, würde ich mich total freuen wenn du mir einen like gibst. Und abonniere noch fix meinen Youtube Channel und meine Facebookseite.
Es ist alles kostenlos und Du verpasst keinen Beitrag und kein Video mehr 🙂

Ich freue mich über jedes Feedback 🙂

Lebe grün und frei,
Der Wildgruenwanderer 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.