Urlaub gegen Hand

Hallo Leute,

wir haben nun schon seit einiger Zeit die Sächsische Schweiz hinter uns gelassen und waren nochmal in Berlin, da Dari einen kleinen Kletter- und Wanderburnout hatte ;). Jetzt sind wir bei einer Familie in der Nähe von Fulda und ich arbeite hier fleißig im Garten. Das ist mal wieder richtig entspannend. Vor allem wenn man selber keinen Garten im Rucksack hat :D. Daria hat hier Kinder, Hunde und Pferde zum Spielen, so dass wir es bestimmt ein paar Wochen hier aushalten werden.

Urlaub gegen Hand, oder auch „woofen“ nennt man dass, was wir machen. Man bekommt in der Regel eine kostenlose Unterkunft und Essen und verrichtet im Gegenzug diverses Arbeiten. Das geht in der Regel sehr unkompliziert und ist viel persönlicher als irgendwo einfach nur Uraub zu machen. Vor allem bei woofen mit Kindern sind immer Familien oder Gemeinschaften mit anderen Kindern zu empfehlen.

Hat Dir dieser Beitrag gefallen? Falls ja, würde ich mich total freuen wenn du mir einen like gibst. Und abonniere noch fix meinen Youtube Channel und meine Facebookseite.
Es ist alles kostenlos und Du verpasst keinen Beitrag und kein Video mehr 🙂

Ich freue mich über jedes Feedback 🙂

Lebe grün und frei,
Der Wildgruenwanderer 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.